Birgit Sippel

Gemeinsam Europa gestalten!
Gemeinsam Europa gestalten!

10 sozialdemokratische Errungenschaften

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Europäischen Parlament haben…

… für die Gesundheit

1. dafür gesorgt, dass der Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Pestiziden an erster Stelle steht. Besonders gefährliche Pestizide, die beispielsweise krebserregend sind, wurden auf unseren Druck hin verboten.

2. während der Verhandlungen über die Chemikalienverordnung REACH verbesserte Auskunftsansprüche für Verbraucher über gefährliche Stoffe durchgesetzt.

3. sichergestellt, dass bei Arzneimitteln immer auch die Verträglichkeit dieser Arzneimittel für Kinder nachgewiesen wird. Kinder werden in der EU - genau wie Erwachsene - künftig als Patienten erster Klasse gelten müssen.

4. bei der neuen Spielzeugrichtlinie gegen die Konservativen und Liberalen im Europäischen Parlament ein Verbot von krebserregenden Substanzen und Allergie auslösenden Duftstoffen in Kinderspielzeug durchgesetzt. Außerdem werden Eltern durch verbesserte Warnhinweise besser über potentielle Gefahren für ihre Kinder informiert.

5. Verbesserungen der Qualität und Sicherheit bei Organspenden und Transplantationen durchgesetzt. Durch eine stärkere europäische Vernetzung und Koordinierung soll dafür gesorgt werden, dass geeignete Spenderorgane schneller und unbürokratischer zu den Patienten gelangen.

6. für eine strenge Überarbeitung der bereits bestehenden Regeln über die Freisetzung von gentechnisch veränderten Organismen in der EU gesorgt.

7. ein System der Lebensmittelkennzeichnung eingeführt, mit dem Gentechnik ausgewiesen werden muss.

8. europäische Regeln erreicht, die ungenaue und oft falsche nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben verbieten.

9. gemeinsame Standards im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz durchgesetzt, was besonderen Schutz für Arbeiterinnen und Arbeiter unter gefährdenden Bedingungen beinhaltet.

10. mit der Einführung der Europäischen Krankenversicherungskarte allen EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern ermöglicht, im europäischen Ausland in Notfällen unbürokratischer behandelt zu werden und die Kosten erstattet zu bekommen.

Gemeinsam Europa gestalten!
Gemeinsam Europa gestalten!
10 sozialdemokratische Errungenschaften

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Europäischen Parlament haben…

… für die Gesundheit

1. dafür gesorgt, dass der Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Pestiziden an erster Stelle steht. Besonders gefährliche Pestizide, die beispielsweise krebserregend sind, wurden auf unseren Druck hin verboten.

2. während der Verhandlungen über die Chemikalienverordnung REACH verbesserte Auskunftsansprüche für Verbraucher über gefährliche Stoffe durchgesetzt.

3. sichergestellt, dass bei Arzneimitteln immer auch die Verträglichkeit dieser Arzneimittel für Kinder nachgewiesen wird. Kinder werden in der EU - genau wie Erwachsene - künftig als Patienten erster Klasse gelten müssen.

4. bei der neuen Spielzeugrichtlinie gegen die Konservativen und Liberalen im Europäischen Parlament ein Verbot von krebserregenden Substanzen und Allergie auslösenden Duftstoffen in Kinderspielzeug durchgesetzt. Außerdem werden Eltern durch verbesserte Warnhinweise besser über potentielle Gefahren für ihre Kinder informiert.

5. Verbesserungen der Qualität und Sicherheit bei Organspenden und Transplantationen durchgesetzt. Durch eine stärkere europäische Vernetzung und Koordinierung soll dafür gesorgt werden, dass geeignete Spenderorgane schneller und unbürokratischer zu den Patienten gelangen.

6. für eine strenge Überarbeitung der bereits bestehenden Regeln über die Freisetzung von gentechnisch veränderten Organismen in der EU gesorgt.

7. ein System der Lebensmittelkennzeichnung eingeführt, mit dem Gentechnik ausgewiesen werden muss.

8. europäische Regeln erreicht, die ungenaue und oft falsche nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben verbieten.

9. gemeinsame Standards im Bereich Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz durchgesetzt, was besonderen Schutz für Arbeiterinnen und Arbeiter unter gefährdenden Bedingungen beinhaltet.

10. mit der Einführung der Europäischen Krankenversicherungskarte allen EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern ermöglicht, im europäischen Ausland in Notfällen unbürokratischer behandelt zu werden und die Kosten erstattet zu bekommen.